Uebergang zum Lehrstuhl für Bioinformatik im Biozentrum
Uebergang zum Lehrstuhl für Bioinformatik im Biozentrum

Leitbild der Biologie

Das Leitbild der Universität Würzburg und auch der Fakultät für Biologie ist "veritati". Wir sind dem Streben nach Erkenntnis und Wahrheit in Lehre und Forschung verpflichtet, wie es auch von der klassischen Universität Humboldt´scher Prägung  in der Gemeinschaft von Studierenden und Lehrenden angestrebt wird. Es gilt, die Bereitschaft zum Selbststudium, zum lebenslangen Lernen und die Fähigkeit zur kritischen Reflexion des gegenwärtigen Wissenstands zu wecken und zu fördern. Grundvoraussetzung für eine qualitativ hochwertige Lehre ist die Sicherstellung ausreichender personeller und räumlicher Ressourcen. Der kontinuierliche Austausch mit den Studierenden, deren Beteiligung in Gremien, die studentische Evaluierung von Veranstaltungen und Studiengängen, ebenso wie die Befragung von Studienanfängern, die Analyse von Studienverläufen und Absolventenbefragungen dienen als Instrumente der Qualitätssicherung. Aus einem gemeinsamen unter den Lehrenden abgestimmten Fachverständnis werden die Qualifikationsziele für einzelne Lehrveranstaltungen und für das gesamte Studium abgleitet.

Hieraus folgen als Ziele:

  • Die fachliche Breite der Biologie in Forschung und Lehre abdecken, Interdisziplinarität fördern
  • Die wissenschaftliche Tradition in der fachlichen Breite auf höchstem Niveau erfolgreich fortsetzen
  • Forschungsbezogene und forschungsorientierte Lehre auf hohem Niveau („state of the art“) gestalten
  • Studium und Lehre gemeinsam gestalten, den Dialog der Lehrenden und Studierenden pflegen
  • Die internationale Vernetzung auf allen Stufen der beruflichen Entwicklung in der Biologie fördern
  • Den zielorientierten Erwerb von Wissen, dessen Anwendung und die Entwicklung einer dem Ausbildungsziel angemessenen Haltung fördern
  • Die Kompetenzentwicklung der Studierenden zum selbstständigen kritisch reflektierten Denken fördern
  • Raum für Persönlichkeitsentwicklung in Studium und Lehre gewähren
  • Forschung und Lehre als Kernaufgaben stärken, administrative Unterstützungsprozesse in Effektivität und Effizienz optimieren
  • Fachwissenschaftliche und fachdidaktische Forschungsgrundlagen nutzen und die Lehre berufsfeldbezogen, theoretisch reflektiert und  praxisorientiert gestalten
  • Die Qualifikation der Studierenden für die diversen Gebiete des Arbeitsmarktes in den Lebenswissenschaften sicherstellen
  • Die Chancengleichheit und Förderung von Menschen unterschiedlicher Herkunft sichern
  • Studium, Familie und Beruf vereinbar gestalten

Die Ausbildung der Studenten an der Fakultät für Biologie ist eng verknüpft mit den aktuellen Forschungsarbeiten innerhalb der Fakultät. Vor allem im Laufe des Hauptstudiums arbeiten die Studenten an aktuelle Forschungsprojekte in den einzelnen Lehrstühlen und Arbeitsgruppen mit.

Das Spektrum der Studiengänge umfasst den  Bachelor-Studiengang Biologie und ab WS 2010/11 den Master-Studiengang Biologie.