piwik-script

    Fakultät für Biologie - Fachdidaktik Biologie

    „Auf der Suche nach dem perfekten Verhütungsmittel“

     „Auf der Suche nach dem perfekten Verhütungsmittel“ - Entwicklung eines Stationenlernens zum Thema „Empfängnisverhütung“ für die 8. Klasse an Gymnasien.

    Autorin: Pia Strobel

    Betreuerin: Dr. Franziska Kubisch

     

    Obwohl der weibliche Körper jeden Monat unter dem komplexen Zusammenspiel vieler Hormone auf eine Schwangerschaft vorbereitet wird, ist für viele sexuell aktive Frauen und Männer eine Schwangerschaft nicht immer gewollt. Deshalb ist die Empfängnisverhütung, und damit die Kontrolle der Fruchtbarkeit, ein großes Thema in der heutigen Gesellschaft. Laut einer Studie der BZgA im Jahre 2011 verwenden rund drei Viertel der sexuell aktiven Bevölkerung im Alter von 18 bis 49 Jahre Verhütungsmittel. Doch nicht nur Erwachsene beschäftigen sich mit dem Thema Verhütung, auch die Jugendlichen in Deutschland setzen sich damit auseinander. Eine weitere Studie der BZgA von 2015 zeigt, dass heutzutage durchschnittlich 92% der Jugendlichen bei ihrem „ersten Mal“ verhüten. Da das Thema Empfängnisverhütung offensichtlich von großer Bedeutung ist, hat es auch einen Platz in den bayerischen Lehrplänen gefunden und wird an den Gymnasien in der achten Jahrgangsstufe thematisiert.

    Im Rahmen meiner Zulassungsarbeit wurde ein Stationenlernen mit drei Stationen zu eben diesem Thema erstellt, mit dem Ziel den Schülern einen Überblick über verschiedene Verhütungsmethoden zu geben. Zudem soll den Schülern bewusstwerden, dass jedes Verhütungsmittel Vor- und Nachteile und gesundheitlichen Risiken mit sich bringt und die Wahl des Kontrazeptivums von der Anwenderin oder dem Anwender und seinen persönlichen Neigungen, Erwartungen und gesundheitlichen Voraussetzungen abhängt.

    Die fachwissenschaftlichen Hintergründe zu weiblichen Sexualhormonen, Menstruations-zyklus und den verschiedenen, in der Unterrichtsstunde thematisierten, Verhütungs-methoden, werden im fachwissenschaftlichen Teil detailliert erörtert. Der fachdidaktische Teil widmet sich der Theorie des Stationenlernens und der Sexualerziehung. Darüber hinaus wird das Medium Film thematisiert und auf das Format Erklärvideo näher eingegangen, da für eine Station ein Video erstellt wurde, welches die Anwendung von Kondomen Schritt für Schritt erklärt. Im letzten Teil meiner Zulassungsarbeit wird das Unterrichtsvorhaben didaktisch analysiert. Dabei wird unter anderem auf die Einbettung in den Lehrplan, die verwirklichten Prinzipien des Biologieunterrichts und verwendete Unterrichtsformen und Unterrichtsmittel eingegangen.