piwik-script

Fakultät für Biologie - Fachdidaktik Biologie

Interaktive Führung "Vielfalt heimischer Schmetterlinge" für die 3. und 4. Jgst. bei der LGS Würzburg 2018

Interaktive Führung "Vielfalt heimischer Schmetterlinge" für die 3. und 4. Jahrgangsstufe bei der Landesgartenschau 2018 in Würzburg

Autorin: Leonie Rachor

Betreuerin: Dr. Franziska Kubisch

Schmetterlinge faszinieren seit jeher die Menschheit und sind zu den beliebtesten Insekten zu zählen. Gründe dafür gibt es viele. Ihr anmutiger Flug, die Mannigfaltigkeit an Zeichnungen sowie die Farbenpracht ihrer Flügel machen sie zu attraktiven Geschöpfen der Natur. Aber auch ihre Entwicklung, welche vom Ei über Raupen- und Puppenstadium zum ausgewachsenen Falter verläuft, beeindruckt die Menschen. In den vergangenen Jahren häufen sich Berichte, dass die weltweite Artenvielfalt einer zunehmenden Bedrohung unterliegt. Blicken wir auf die Population der einheimischen Schmetterlinge, so ist auch hier festzustellen, dass diese nachhaltig gefährdet ist.

In diesem Jahr lädt die Stadt Würzburg zum zweiten Mal in ihrer Geschichte zur Landesgartenschau ein. Vom 12. April bis 07. Oktober 2018 können Besucher zwei Kilometer von der Innenstadt entfernt, auf dem Gelände der ehemaligen Leighton-Barracks (dem neuen Stadtteil Hubland), vielfältige Gestaltungen und Darbietungen bestaunen. Sicherlich sind auch Schmetterlinge etwas, was unmittelbar zu einer Landesgartenschau gehört. Auf dem weitreichenden Landesgartenschaugelände in Würzburg können sie sowohl auf zahlreichen Wiesen als auch in einer speziell angelegten Voliere begutachtet werden. In Führungen, insbesondere auch für Kinder, können die Besucher darüber hinaus einiges über die einheimische Vielfalt der Schmetterlinge erfahren. Zudem ist der Falter stellvertretendes Symbol für die Landesgartenschau 2018 in Würzburg. Als illustratives Element kann er auf zahlreichen Plakaten und Flyern entdeckt werden.

In Kooperation mit dem BUND Naturschutz hat die „Fakultät Biologie – Fachdidaktik Biologie“ speziell für die Landesgartenschau Würzburg 2018 Führungen zum Thema „Schmetterlinge“ entworfen. Die Zulassungsarbeit handelt von der für die 3. und 4. Jahrgangsstufe konzipierten interaktiven Führung „Vielfalt heimischer Schmetterlinge“. Im Verlauf der Führung bekommen die Schülerinnen und Schüler einen Überblick über die Vielfalt der heimischen Schmetterlingsarten. Zudem wird auf die Bedrohung dieser Insekten eingegangen und somit ein Beitrag zum Bewusstsein für die Bewahrung und Erhaltung dieser faszinierenden Wesen geleistet.

Die Arbeit besteht aus drei Teilen. Im ersten Teil, dem fachwissenschaftlichen Teil, werden die Hintergründe zu den Schmetterlingen, welche in der Führung thematisiert werden, detailliert erörtert. Hierbei wird auf den Körperbau der Schmetterlinge eingegangen und ein Augenmerk auf die Flügelschuppen gelegt. Neben dem Lebenszyklus der Tiere, insbesondere deren Metamorphose, wird zudem auch auf deren Gefährdung und Schutz sowie ausgewählte einheimische Arten eingegangen. Ein weiterer Bestandteil der wissenschaftlichen Arbeit ist die Auseinandersetzung mit dem Schulen von Arten- und Formenkenntnis und den Arbeitsweisen „Beobachten“ und „Betrachten“. Auf diese Aspekte ist im fachdidaktischen Teil der Arbeit der Schwerpunkt gesetzt worden. Im letzten Teil wird die interaktive Führung „Vielfalt heimischer Schmetterlinge“ didaktisch analysiert. Dabei wird auch ein Bezug zum Lehrplan PLUS (2014) der bayerischen Grundschule hergestellt.