piwik-script

    Fakultät für Biologie - Fachdidaktik Biologie

    „In die Schülerrolle geschlüpft“

    27.12.2017

    Lehrerfortbildung zu „Anpassungen im Pflanzenreich“

    Am Freitag den 01.12.17 richtete die Fachgruppe Didaktik der Biologie, vertreten durch Dr. Franziska Kubisch, in Kooperation mit dem LehrLernGarten unter der Leitung von Dr. Kerstin Bissinger eine praxisorientierte Lehrerfortbildung aus. Die Fortbildung richtete sich primär an Lehrer und Lehrerinnen des gymnasialen Lehramtes, die eine zehnte Jahrgangsstufe im Themengebiet der Ökologie unterrichten. Dabei gab es von Seiten der Veranstalterinnen im Hinblick auf das Thema „Anpassungen im Pflanzenreich“ zwei Schwerpunkte: die Anpassungen von Pflanzen in den tropischen Gebieten der Erde (trockene und feuchte) und in der gemäßigten Zone, speziell an Kälte und Frost. Hierbei standen vor allem praktische Beispiele und Handreichungen im Mittelpunkt, welche die Lehrkräfte auch in der Schule ohne großen Aufwand umsetzen können. Außerdem war es den Veranstalterinnen wichtig zu vermitteln, dass der botanische Garten mit seinen exemplarischen Gewächshäusern ein optimaler außerschulischer Lernort innerhalb dieses Themengebietes darstellt.

    Die Fortbildung war hinsichtlich mehrerer Gesichtspunkte erfolgreich. Zum einen haben die TeilnehmerInnen erkannt wie lohnenswert, vor allem inhaltlich, ein „Ausflug“ in den botanischen Garten sein kann. Zum anderen wurde ihnen bewusst, dass es viele Anpassungen an abiotische und biotische Faktoren gibt, die sich direkt vor unserer Haustür befinden, und es dafür nicht mehr braucht als eine Kastanienknospe, eine Zwiebel und ein Messer. Die Möglichkeit, als Lehrkraft während der Fortbildung „in die Schülerrolle zu schlüpfen“, befand eine Teilnehmerin als äußerst gewinnbringend für ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Eine weitere Teilnehmerin betonte in der Feedbackrunde, dass sie den Praxisbezug zur Schule sowie die präsentierte Methodenvielfalt als positiv empfand.  

     

     

    Zurück